Nachrichten

Verbandstagung Rechnungsbuch

OSPlus Rechnungsbuch
K7 präsentiert
modulares Erfassungssystem


Der Sparkassen-Verband Baden Württemberg lud Mitte September die Sparkassen zu einer Informations-Tagung zum Thema "Einführung Elektronisches Rechnungsbuch - Umbau Rechnungswesen" nach Stuttgart ein.

Innerhalb des fachlich fundierten Programms konnten sich die Institute in kompakter Weise über die Möglichkeiten zur Verarbeitung von Eingangsrechnungen informieren.
Die Finanz Informatik stellte die Sicht des Rechenzentrums vor und einige Sparkassen berichteten aus erfolgreichen Pilotprojekten.
K7 war als Anbieter des Erfassungsfrontends vetreten und erläuterte die Vorteile der Verarbeitung der Rechnungen parallel zu anderen Dokumenten wie BZV, ZDA und weiteren Aktenbereichen über ein gemeinsames System.

Rechnungsverarbeitung als Teil des Gesamtsystems

Weitere Informationen im
>> Produktinfo "OSPlus Rechnungsbuch" als PDF

 




OSPlus Rechnungsbuch

OSPlus Rechnungsbuch
SPK Karlsruhe-Ettlingen
als Referenz-Institut


Die Finanz Informatik stellt den Sparkassen seit dem OSPlus Release 11.1 eine leistungsfähige Anwendung zur elektronischen Verarbeitung von Eingangsrechnungen zur Verfügung. Das "Rechnungsbuch" deckt alle Arbeitsschritte zur Bearbeitung einer Eingangsrechnung einschließlich revisionssicherer Archivierung ab. Für die Sparkasse ergibt sich durch diese integrierte IT-Unterstützung enormes Einsparpotenzial. Die Erfassung, also Scannen, Datenextraktion und -prüfung sowie das Erzeugen von PDF/A-Dokumenten und Buchungsdaten übernimmt das bewährte K7-Scanfrontend parallel zu anderen Dokumenttypen (z.B. ZDA, BZV, Personalakten).

Nach der ersten Pilotierung in 2012 durch die Sparkasse Südwestpfalz setzen mittlerweile einige Institute bundesweit das System erfolgreich ein.
Insbesondere verarbeitet nun auch die Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen als Referenz-Institut neben den Zahlungsverkehrsbelegen und Dokumenten für das  zentrale Dokumentenarchiv auch Eingangsrechnungen in einem gemeinsamen Erfassungs-Frontend. 

Näheres dazu finden Sie im
>> Anwenderbericht der Sparkasse Südwestpfalz (PDF)

und weitere Informationen im
>> Produktinfo "OSPlus Rechnungsbuch" als PDF

 




BZV & ZDA

K7_Referenzen
BZV und ZDA - Eine Erfolgsgeschichte


Das BZV/ZDA-Scanfrontend für beleghaften Zahlungsverkehr und Zentrales Dokumentenarchiv hat sich mittlerweile als feste Größe bei Banken und Sparkassen in Deutschland etabliert.
Es ist inzwischen bei über 100 Sparkassen und über 400 Banken im Einsatz.

Neben ZDA- und BZV-Dokumenten werden u.a. auch Rechnungen und Personalakten über die universelle Lösung abgewickelt.






Archivierung von Beratungsgesprächen

Archivierung von Beratungsgesprächen
im OSPlus ZDA


In der Kundenberatung bei Sparkassen fallen neben den schriftlichen Dokumenten auch regelmäßig Audio- und Videoaufzeichnungen an. Diese müssen entsprechend der einschlägigen Richtlinien oftmals als Beleg, z.B. für eine durchgeführte Wertpapierberatung des Kunden aufbewahrt bzw. archiviert werden.
Die Ablage ist im Rahmen des zentralen Dokumentenarchivs OSPlus der Finanz Informatik möglich.

>> Produktinformation als PDF




ePostfach


Senden von
Multikanalnachrichten


Sparkassen informieren ihre Kunden zunehmend online über das ePostfach des Kundenportals.

Das stellt an sich eine flexible und effiziente Möglichkeit dar, Kunden anzusprechen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Kampagnen, die bzgl. individueller Anhänge eher begrenzt sind, bietet K7 nun eine Lösung, die es aus der Erfassungslösung heraus erlaubt, Kunden maßgeschneidert zu adressieren, beispielsweise mit unterschiedlichen Anlagen oder spezifischer Anzahl von Seiten eines Informationsschreibens. Der Ablauf kann dabei nahezu voll automatisiert werden.

>> Produktinformation als PDF

 




Virtuelle Unterschriftskarte

Virtuelle U-Karte
Erfassung und Übertragung
ins ZDA der Finanz Informatik


Im zentralen Dokumentenarchiv ZDA der Finanz Informatik sind Kundenunterschriften  zu Prüfzwecken hinterlegt. Diese liegen als Sammel-Unterschriftskarte oder einzelne Unterschriften vor. Zum Austausch bzw. Aktualisierung von bestehenden Unterschriften sowie zur Neuaufnahme von Unterschriften müssen diese erfasst werden. Die K7 ZDA-Erfassungslösung WANDO ZDA bietet die Möglichkeit, Unterschriften aus gescannten Dokumenten entweder automatisch oder manuell auszuschneiden.  

Weitere Informationen finden Sie hier:

>> Produktinfo Virtuelle Unterschriftskarte als PDF




Scannen im Netzwerk


K7 unterstützt dezentrale Lösungen aller Art



Konsolidierte Umgebungen erfordern flexible Lösungen, das betrifft auch die Dokumenterfassung. Viele Infrastrukturen werden dezentralisiert und hardwareseitig entsprechend verschlankt. Die Dokumente werden dann in verteilten Umgebungen (Abteilungen, Filialen) gescannt und über Netzwerkverbindungen gesammelt.
Folgende Szenarien sind üblich:

  • Scannen mit Multifunktionsgeräten (MFPs)
  • Scannen mit Netzwerkscannern
  • Scannen über ThinClients

>> Beispiele 
>> Produktinfo "Scannen im Netzwerk" als PDF

>> Produktinfo "WANDO LAN collector" als PDF








0
de_aktuell
.